Statistische Prozess Kontrolle (SPC)

Manuelle SPC-Prüfplätze

Automatische SPC-Prüfplätze

Prüfplätze mit Korrektur der Werkzeugmaschine

Statische und dynamische Messung
  • Nutzen der Kenntnis über die Qualität zur Qualitätsverbesserung
  • Reduzierung des Prüfumfangs
  • Elektronische Datenerfassung
  • Statistische Auswertung über Messrechner
  • Online-Auswertung in der Fertigung (Qualitätsregelkarte)
  • Direkter Zugriff auf Fähigkeitsindices (C P, C PK) (auch über Netzwerk)
  • Kontinuierliche Auswertung in der Fertigungsumgebung
Von der manuellen Prüfung zur rechnerunterstützten Prüfung
    Die Methoden der statistischen Qualitätsprüfung nutzen die Kenntnis über die Qualität für die Qualitätsverbesserung. Dabei wird eine Reduzierung des Prüfumfanges erreicht. Die Qualitätsregelkarte ist das klassische Medium für die fertigungsbegleitende Prüfung.

    Der manuelle Einsatz der Qualitätsregelkarte
    • bedeutet zusätzlichen Aufwand für den Werker (Werkerselbstprüfung),
    • senkt die Anzahl der von Werkern zu bedienenden Maschinen,
    • ist fehleranfällig durch von Hand eingetragene Werte.

    Um die Vorteile der SPC nutzen zu können ohne die Einschränkung einer manuell geführten Regelkarte in Kauf nehmen zu müssen, lassen sich die zusätzlichen Routinearbeiten (z. B. Protokollieren der Messwerte in Qualitätsregelkarte) über den Messrechner abdecken. Die elektronische Erfassung, Auswertung und Speicherung der Messdaten verhindert zudem Übertragungsfehler.

Mehr Details über SPC


Unsere Produkte für Ihren SPC-Bereich
  • REORG-Messrechner PQC Nano
  • REORG-Software:
    • Messsoftware
    • Optional: Interface (zu Excel csv bzw. Q-DAS ® qs-STAT ®)
    • Optional: Werkzeugmaschinenkorrekur
  • REORG-Messvorrichtungen
Für alle unsere Produkte erhalten Sie separates Informationsmaterial auf Anfrage.

REORG PROSPEKT FÜR SPC - STATISTICAL PROCESS CONTROL

Impressum | Rechtliche Hinweise | Kontakt | ©2005 REORG GmbH